Sie sind hier: Vereine > DRK - Heckenland

DRK-Ortsverband Heckenland

Das sind wir!

Das DRK Heckenland besteht derzeit aus 10 Aktiven Mitgliedern, welche sich in unseren vier Hauptbereichen, dem First Responder – System, dem Katastrophenschutz, der Blutspende und den Sanitätsdiensten engagieren. Zur Erfüllung dieser Aufgaben stehen den Mitgliedern eine Vielzahl von medizinischen Geräten, eine umfassende medizinische Ausbildung und ein Einsatzfahrzeug mit Sondersignalanlage zur Verfügung.
In monatlich stattfinden Ausbildungsabenden wird auf das, zuvor in einem Lehrgang, erworbene medizinische Fachwissen aufgebaut und dieses vertieft.

Kurzes zur Historie

Das DRK Heckenland untersteht als Ortsverein dem Kreisverband Bernkastel-Wittlich, welcher wiederum dem Bezirks-, Landes- und Bundesverband untersteht. Das DRK arbeitet nach den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, welche im Jahr 1859 von Henri Dunant, bei der Schlacht von Solferio, initiiert wurden. Die sieben Grundsätze lauten Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiheit, Einheit und Universalität. Sie haben bis heute Bestand und gelten weltweit.

Weitere Infos

Die ehrenamtlichen Mitglieder des DRK Heckenland sind an 365 Tagen und rund um die Uhr in Bereitschaft. Unsere drei Hauptaufgaben sind das First Responder – System, das Mitwirken im Katastrophenschutz als Teileinheit und die Blutspende.

Die First Responder, oder auch Helfer vor Ort genannt, sind speziell ausgebildete Sanitäter und bilden gerade in ländlichen Regionen ein wichtiges Glied in der Rettungskette. Sie werden von der Leitstelle in Trier, zeitgleich mit Rettungsdienst und Notarzt, über Funkmeldeempfänger alarmiert wenn in ihrem Einsatzgebiet ein zeitkritischer Notfall vorliegt. Die First Responder treffen dann oftmals wenige Minuten nach Absetzen des Notrufs beim Patienten ein und können lebenswichtige Erstmaßnahmen einleiten, die keine Verzögerung tolerieren. So konnten die Helfer vor Ort im Jahr 2015 rund 30 mal im Bereich Heckenland zu Hilfe kommen.

Weiterhin bilden wir, gemeinsam mit anderen Ortsvereinen, das SEG-Modul „Eifel“. Bei Großschadenslagen sind wir, zusammen mit den anderen SEG-Modulen „Mosel“ und „Hunsrück“, in der Lage innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums eine medizinische Versorgung für eine Vielzahl von Verletzten aufzustellen.

Unsere dritte und mitunter wichtigste Aufgabe ist die Blutspende. Jedes Jahr benötigen etliche Patienten aufgrund von Unfällen, Krankheit oder Verletzung Bluttransfusionen um zu überleben. Bei der Erfüllung dieser Aufgabe sind wir auf Sie, liebe Mitmenschen, angewiesen. Ein kurzer „pieks“ kann jemand anderem bereits das Leben retten. So versteht es sich von selbst dass Sie, als Spender, auch mit Snacks, Getränken und kleinen Geschenken versorgt werden. Jede Blutgruppe ist wichtig und wird in jedem Fall benötigt.

Bei bestimmten Veranstaltungen ist der Veranstalter gesetzlich dazu verpflichtet einen Sanitätsdienst vorzuhalten. Auf Anfrage beraten wir mit dem Veranstalter die benötigte Kapazität des Sanitätsdienstes und führen diesen auch durch.


Ansprechpartner

Bastian Klein
Mario Schmitz – Bruch
eMail: info@drk-heckenland.de