Sie sind hier: Aktuelles > News > Kategorien > Aus dem Gemeinderat

Artikel vom

9.08

2016

Auf zum Endspurt

Arbeiten an der Halle und Rekultivierungsarbeiten am neuen Gemeindesaal.




In vielen Stunden haben die Gemeinderatsmitglieder aus Niersbach unter der damaligen Leitung von Stephan Becker die Pflasterarbeiten fertiggestellt. Bei dieser Maßnahme wurde die Mehrzweckhalle gestrichen und die Rekultivierungsarbeiten von freiwiligen Helfern bestritten um zu der Einsegnung am Kirmessonntag dem 28.08.2016
fertig zu sein.

Verfasser: Elke Krumeich| Online gestellt am 09 Aug 2016 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat, Aus dem Dorfleben - Drucken

Artikel vom

20.07

2016

Änderungen im Gemeinderat

Herr Ludwig Haubrich hat seine Mandate als Erster Beigeordneter und Ratsmitglied zum 30. Juni 2016 niedergelegt.


Wer in den Gemeinderat nachrückt, steht noch nicht fest. Einen neuen Beigeordneten wird der Gemeinderat zu gegebener Zeit wählen.
Bis diese Entscheidungen getroffen sind, übernimmt Herr Josef Weirich, Lindenstraße 19, die Betreuung des Gemeindehauses in Greverath, das heißt die Verwaltung der Schlüssel und die Bearbeitung des Belegungsplanes. Er ist unter der Telefon-Nr. 06508/407 zu erreichen.

Elke Krumeich,
Beigeordnete

Verfasser: Elke Krumeich| Online gestellt am 20 Jul 2016 von thomas | Kategorie: Aus dem Gemeinderat, Allgemeine Mitteilungen - Drucken

Artikel vom

22.09

2015

Information aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatsitzung vom 27.08.2015

...


Bericht des Försters über Arbeiten im Gemeindewald

Revierförster Hermann Linden informierte zunächst über das Ergebnis des Forstwirtschaftsjahres 2014, das mit einem Überschuss von ca. 11.393,--€ abgeschlossen werden konnte.

Für das laufende Forstwirtschaftsjahr 2015 rechnet er mit einem Überschuss von 60.000,-- bis 70.000,-- €. Das ist sowohl auf die z.Zt. sehr hohen Holzpreise als auch auf die warmen und trockenen Witterungsverhältnisse zurückzuführen.
Dadurch hätte man zusätzlich in Bereichen arbeiten können, die bei nasser Witterung nicht zugänglich sind. Deshalb konnte man statt der geplanten 2.850 fm tatsächlich 4.443 fm einschlagen und verkaufen.

Anschließend wurde über die Situation im Wald diskutiert, Revierförster Linden ging auf die
Fragen der Ratsmitglieder jeweils sehr ausführlich ein.

Kindertagesstätte Niersbach

- Abrechnung der ungedeckten Personal- und Sachkosten

Sachdarstellung:

Gem. der Arbeitssitzung am 16.07.2015 sind vor allem folgende Punkte der Zweckvereinbarung nicht mehr zeitgemäß u. bedürfen einer Neufassung:

- § 7 Reparaturen an Dach u. Fach (können größere Unterhaltungsmaßnahmen sein)
- § 8 Abrechnungsmodus ungedeckte Kosten insgesamt, Besonderheit: Auswärtige?? Amerikanische Kinder??
- § 11 Vermögensauseinandersetzung, Ergänzung um Neubau 2013 u. Energetische Sanierung
- § 6 Eigentum, Verzicht auf Mietforderungen, Verzinsung/Abschreibung Anlagekapital

Verteilungsschlüssel gem. bestehender Zweckvereinbarung: Investitionen nach Einwohnerzahlen Unterhaltungsmaßnahmen nur Niersbach

Betriebskosten nach Kinderbelegzahlen auf Einzugsgemeinden

Möglicher Verteilungsschlüssel aller v. g. Kosten:
50 % der Gesamtkosten über Einwohnerzahlen und 50 % über Kinderbelegzahlen auf Einzugs- gemeinden

Amerikanische Kinder:
Amerikanische Kinder werden bei der Abrechnung der ungedeckten Personal- und Sachkosten den Ortsgemeinden zugeordnet in denen sie wohnen

Auswärtige Kinder:
Bei der momentanen Betriebsstruktur sowie der Belegung aus den Einzugsgemeinden der Kindertagesstätte sind Platzkapazitäten vorhanden, die durchaus an auswärtige Kinder vergeben werden können, ohne dass dies zu Mehrkosten im personellen noch im sächlichen Bereich der

Betriebskosten führt, Faustregel zurzeit: ca. 5 Plätze für Auswärtige verfügbar.
Beschluss:
Der Gemeinderat hat sich in der Arbeitssitzung am 16.07.2015 aufgrund der Rückmeldung aus dem Rechnungsprüfungsausschuss der Ortsgemeinde eingehend mit der derzeitigen Abrechnung der ungedeckten Personal- und Sachkosten der Kindertagesstätte Niersbach befasst.

Für die Abrechnung der v. g. Kosten wird die bestehende Zweckvereinbarung vom 04.08.1986 angewandt, deren Bestimmungen jedoch nicht mehr den derzeitigen Gegebenheiten entsprechen. Vielmehr ist die bestehende Zweckvereinbarung zu überarbeiten.

Diesbezüglich wird die Verwaltung aufgefordert einen Entwurf für eine mögliche neue zeitgemäße Zweckvereinbarung vorzulegen, die dann zwischen der Ortsgemeinde Niersbach und den Einzugsgemeinden Dierscheid, Dodenburg, Gladbach und Heidweiler abgestimmt werden kann.

Im ersten Schritt legt der Gemeinderat die Änderung der Abrechnung der ungedeckten Personal- und Sachkosten fest. Bei der Abrechnung bleiben die auswärtigen Kinder unberücksichtigt, da sie im Rahmen der bestehenden Betriebsstruktur ohne zusätzlich Kosten, aber im Rahmen freier Plätze in der Kindertagesstätte Niersbach betreut werden. Auswärtige Kinder werden ab dem Jahr 2012 nur noch nachrichtlich bei der Abrechnung ausgewiesen.

Annahme von Spenden
Beschluss:

Der Rat beschließt gem. § 94 Abs. 3 GemO die Annahme der
Geldspende der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG i. H. v. 250,00 €.

Die Spende ist zweckgebunden für
die Anschaffung einer Ruhebank.

Der Beschluss über die Annahme der Spende erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich als untere Aufsichtsbehörde.


Freiwillige Zuwendungen an Vereine

Sachdarstellung:

Aufgrund der kommunalrechtlichen Stellungnahme zum Haushaltsplan 2015 ist angedacht, die freiwilligen Ausgaben an die Vereine zu reduzieren. Die Kommunalaufsicht hat bemängelt, dass die freiwilligen Ausgaben zu hoch sind. Deswegen muss überlegt werden, wie hiermit in der Zukunft umgegangen werden soll.

Insgesamt zahlt die Ortsgemeinde Niersbach 1.454,65 € an ihre Vereine, außerdem hat sie weitere Ausgaben in Höhe von 1.031,00 € = 2.485,65 €.

Beschluss:

Nach eingehender Diskussion beschließt der Gemeinderat, zukünftig keine jährlichen freiwilligen Leistungen an die Ortsvereine zu tätigen. Ein wesentlicher Träger des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens einer Gemeinde sind ohne Zweifel die Vereine. Der Rat ist sich der Bedeutung der Vereine für ein intaktes Dorfleben bewusst. Sie sind wesentlicher Träger des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens der Gemeinde und die Garantie für ein reges Dorfleben, für den Erhalt des Zusammengehörigkeitsgefühls und für eine aktive Beteiligung des Einzelnen am Gemeinschaftsleben.
Deshalb wird den Vereinen angeboten, bei Bedarf Einzelanträge auf Bezuschussung an die Ortsgemeinde zu stellen.

Mitteilungen

Der Vorsitzende informierte den Rat über folgende Sachverhalte:

1) Termin nächste Sitzung
Die nächste Sitzung soll am 13.10.2015 stattfinden. Der Vorsitzende wurde beauftragt, diesen Termin mit der Verwaltung abzustimmen, da Bürgermeister Dennis Junk an der Sitzung teilnehmen möchte.

2) Kauf eines Rasenmähers
Dieser Punkt soll auf die TO der nächsten Sitzung genommen werden.

3) Radweg: Es ist geplant, einen Ortstermin durchzuführen.

4) Termin Baustelle Bürgerhaus.
Der nächste Termin im Bürgerhaus findet am 31.08. 2015 statt.


Verschiedenes

1) Wendehammer Hinter der Acht
Die Poller an diesem Wendehammer sollen erneuert werden.

2) Schreiben von einem Ratsmitglied
Ein Ratsmitglied fragt nach dem Sachstand von folgen Themen und bittet um schriftliche Stellungnahme:

Internet/DSL Baumaßnahme im Bereich der Schulstraße. Wann wird die Straße instandgesetzt bzw. ist die Wiederherstellung durch den Verursacher gewährleistet?

Information über den Verfahrensstand der Realisierung der Photovoltaikanlage auf der Staudt. Hier: laufende Pachtverträge und Kontakt mit den Pächtern.

Verhandlungsstand über die Grundstücksangelegenheit Töpferstraße 35. Wann werden die Töpferwaren u. Geräte aus dem Gebäude geholt?

Welche Verhandlungen (Veräußerung/Tausch) gibt es im Bereich der leerstehenden Gebäude Töpferstraße 15 (ehemals Gebäude Becker, Maria)

In der Ortsgemeinde wohnen seit längerer Zeit Personen, die gemeinnützige Arbeiten verrichten könnten, wodurch das Erscheinungsbild der Ortslage und im Außenbereich verbessert werden kann. Nicht nur Personen, die sich freiwillig melden sollen verpflichtet werden. Wie viele Personen wurden bisher angesprochen?

Verfasser: Stephan Becker| Online gestellt am 22 Sep 2015 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat, Öffentliche Bekanntmachungen - Drucken

Artikel vom

16.04

2015

Sitzung des Gemeinderates

Am 22.04.2015, findet um 18:00 Uhr im Bürgersaal im Ortsteil Greverath in Niersbach eine öffentliche Sitzung statt.


Tagesordnung:

1. Abnahme des Jahresabschlusses 2013
2. Entlastung des Ortsbürgermeisters, Bürgermeisters und der Beigeordneten
3. Haushaltssatzung mit -plan für das Haushaltsjahr 2015
4. Aufnahme der Ortsgemeinden aus dem Bereich der VGWittlich-Land „Alt“ in den Solidarpakt Windenergie
5. Aufnahme der Ortsgemeinden aus dem Bereich Manderscheid in die AöR Windenergie Wittlich-Land
6. Anschaffung Rasentraktor
7. Mitteilungen
8. Verschiedenes

Verfasser: Stephan Becker| Online gestellt am 16 Apr 2015 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat - Drucken

Artikel vom

22.03

2015

Arbeitseinsatz: Baumschnitt

Bäume wurden zurückgeschnitten!


Die Mitglieder des Gemeinderates und die Gemeindearbeiter haben sich am Samstag, den 21.03.2015 getroffen und einige Bäume im Ort zurückgeschnitten.

Verfasser: Conny Mergen & Thomas Bros| Online gestellt am 22 Mar 2015 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat - Drucken

Artikel vom

3.03

2015

Aufräumen im Lagerraum an der Halle

Aufräumen im Lagerraum der Halle....


Im Abstellraum der Mehrzweckhalle haben sich in den letzten Jahren viele Sachen angesammelt, die man offensichtlich nicht mehr braucht oder die niemandem mehr gehören. Der Platz für die Lagerung von Bühne, Tischen, Stühlen, usw. … wird immer weniger. Eine Räumaktion ist notwendig. Ich lade Vereinsvertreter und interessierte Bürger/innen am Donnerstag, den 05. März um 19.00 Uhr zum Aufräumen bzw. Ausmisten des Lagerraumes ein.

Verfasser: Stephan Becker| Online gestellt am 03 Mar 2015 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat, Allgemeine Mitteilungen - Drucken

Artikel vom

15.01

2015

Infos zur vergangenen Gemeinderatsitzung

Information aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatsitzung vom 17. Dezember 2014.


Ortsbürgermeister Stephan Becker begrüßt zu Beginn der Sitzung die Beigeordneten, die Ratsmitglieder sowie den Mitarbeiter der Verwaltung. Im Anschluss stellt der Vorsitzende unwidersprochen die Ordnungsmäßigkeit der Einladung und die Beschlussfähigkeit des Gemeinderates Niersbach fest.


1. Erlass einer Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen


Der Gemeinderat beschließt den Erlass einer Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen. Siehe unten den Text der neuen Satzung.


2.Vereinbarung über Grundstücksbenutzung zwischen der Ortsgemeinde Niersbach und den Verbandsgemeindewerken Wittlich-Land

Die Angelegenheit wird zurückgestellt, bis die Fragen, die sich in der Sitzung am 10. 04. 2014 ergaben, von den VG-Werken beantwortet sind.
Insbesondere erwartet der Rat eine Antwort auf die Stellungnahme des Ratsmitgliedes Franz-Josef Krumeich vom 06. 06. 2014 in Bezug auf das wasserrechtliche Genehmigungsverfahren und mögliche Schadensersatzansprüche.


3.Mitteilungen

- Ortsbürgermeister Becker informierte über: den Stand der Arbeiten zur DSL-Versorgung und

- vorliegende Angebote für die Anschaffung eines Defibrillators.


Hinweis zur neuen Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen

In der Vergangenheit haben sich vermehrt Mitbürgerinnen u. Mitbürger über die Sauberkeit und Benutzbarkeit unserer Straßen, Gehwege und Nebenflächen beschwert. Da aktuell die neue Satzung in Kraft tritt, möchte ich darauf hinweisen, dass diese auch beachtet wird. Neben dem verkehrssicheren Zustand, insbesondere im Winter, gibt es auch den optischen Zustand der Flächen. Oft sammeln sich Kehricht, Sand, Schlamm, Gras und sonstiger Unrat. Da meist über längere Zeit nicht gesäubert, gekehrt oder gereinigt wird, bietet sich an einigen Stellen kein schönes Bild. Hinzu kommt noch, dass durch die Verunreinigungen die Straßeneinläufe verstopft werden oder es bilden sich Dreckhaufen.
Ich denke, wenn wir die Satzung beachten, wird das Erscheinungsbild der Ortslage an vielen Stellen verbessert.
Bereits jetzt, vielen Dank für Ihre Mithilfe.



Verfasser: Stephan Becker| Online gestellt am 15 Jan 2015 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat - Drucken

Artikel vom

16.12

2014

Sitzung des Gemeinderates Niersbach

Sitzung des Niersbacher Gemeinderates am 17.12.2014 um 19:00 Uhr im greverather Gemeindesaal.


Am Mittwoch, den 17.12.2014, findet um 18:00 Uhr im Bürgersaal
im Ortsteil Greverath in Niersbach eine öffentliche und eine nichtöffentliche
Sitzung des Gemeinderates Niersbach statt.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil

1. Erlass einer Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen
2. Vereinbarung über Grundstücksbenutzung zwischen der
Ortsgemeinde Niersbach und den Verbandsgemeindewerken Wittlich-Land
3. Mitteilungen
4. Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil

5. Vergabe Angebote Holzfällarbeiten
6. Grundstücksangelegenheit
7. Kündigung der Pachtverträge von Gemeindeland
8. Mitteilungen
9. Verschiedenes

Verfasser: Verwaltung| Online gestellt am 16 Dec 2014 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat, Öffentliche Bekanntmachungen - Drucken

Artikel vom

4.12

2014

Gemeinderatssitzung 09. Oktober

Information aus dem öffentlichen Teil der Gemeindratssitzung vom 09. Oktober 2014.


Ortsbürgermeister Stephan Becker begrüßt zu Beginn der Sitzung die Beigeordneten, die Ratsmitglieder sowie den Mitarbeiter der Verwaltung.

Im Anschluss stellt der Vorsitzende unwidersprochen die Ordnungsmäßigkeit der Einladung und die Beschlussfähigkeit des Gemeinderates Niersbach fest.

Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde vom Vorsitzenden die Ergänzung der Tagesordnung um TOP 1, Öffentliche Sitzung – „Vorstellung der bisher erstellten Internetseite“ sowie TOP 9 „Neubau Bürgerhaus, Vergabe der Tragswerksberechnung“ beantragt.

Beschlussfassung: einstimmig angenommen


1.Vorstellung der bisher erstellten Internetseite

Den Ratsmitgliedern wurden die bisher erstellten neuen Internetseiten der Ortsgemeinde vorgestellt.
Es werde versucht, das Dorfgeschehen möglichst zeitnah und aktuell darzustellen, um das Interesse an der Internetseite immer wieder aufs Neue zu wecken.

Der Gemeinderat wurde dazu angehalten, den Gestaltern der Internetseite entsprechende Hinweise auf aktuelle Aktivitäten und Ereignisse rund um das Dorfgeschehen zu melden. Aktuelle Texteinträge erhalten durch Ergänzung mit geeigneten Fotos eine zusätzliche Aufwertung der erstellten Seiten.

Die Internetseite befindet sich derzeit im Aufbau. Während der Testphase der Seite wird den Ratsmitgliedern Gelegenheit gegeben, aktiv an der Gestaltung der Seiten mitzuwirken und Änderungswünsche bzw. Anregungen zur Gestaltung der Seite mitzuteilen. Ebenso sollten Fehler in den erstellten Seiten gemeldet werden.


2.Abnahme des Jahresabschlusses 2012

Sollten die Feststellungen des Rechnungsprüfungsausschusses im Sinne der Ortsgemeinde Niersbach durch die Verbandsgemeinde berichtigt werden, so wird von Seiten des Rechnungsprüfungsausschusses der Abnahme des Jahresabschlusses 2012 zugestimmt und die entsprechende Entlastung der beteiligten Stellen beantragt.

Unter diesen Voraussetzungen stimmt der Gemeinderat der Feststellung des Jahresabschlusses zu.


Abstimmungsergebnis: einstimmig angenommen



3.Entlastung des Ortsbürgermeisters, Bürgermeisters und der Beigeordneten


Sonderinteresse: Ortsbürgermeister Becker, Beigeordnete L. Haubrich, E. Krumeich, L. Bros

Unter dem Vorsitz des ältesten Ratsmitgliedes Franz-Josef Krumeich beschließt der Gemeinderat auf Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschusses, dem Ortsbürgermeister und den Beigeordneten sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wittlich-Land für das Haushaltsjahr 2012 Entlastung zu erteilen.

Abstimmungsergebnis: einstimmig angenommen



4.Annahme von Spenden

Ortsbürgermeister Stephan Becker informiert die Ratsmitglieder über die Spenden der Sparkasse Mittelmosel in Höhe von 2.500,00 € für die Errichtung eines Wassertretbeckens und des Eifelvereins in Höhe von 600,00 € für die Kindertagesstätte.

Außerdem spendete die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank 1.300,00 € für die Anschaffung einer Nestschaukel im Bereich der Kindertagesstätte.

Die Kommunalaufsicht äußerte bislang keine Bedenken.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kommunalaufsichtsbehörde beschließt der Rat nach Kenntnisnahme die Annahme der Spenden.


Abstimmungsergebnis: einstimmig angenommen

Ortsbürgermeister Becker wird einen Bericht in der Wochenzeitung „Das Rathaus“ über die Errichtung eines Wassertretbeckens unter Hinweis auf die damit verbundene Spende der Sparkasse hinweisen.



5.Wahl der Mitglieder für den Vorstand der Stiftung Niersbach-Greverath

Für die Wahl des Vorstandes der Stiftung Niersbach-Greverath wurden folgende Personen vorgeschlagen:

1. Josef Heinz

2. Franz-Josef Krumeich

3. Werner Steffen

Abstimmungsergebnis: einstimmig angenommen



6.Mitteilungen

· Stand der Maßnahme DSL-Ausbau der Gemeinde

Lt. dem Projektleiter, soll der Ausbau der DSL-Leitung Anfang Oktober von Arenrath her bis zum Ortseingang Niersbach durchgeführt werden. Die Gemeinde bemüht sich, hierzu noch mögliche Fördermittel zu erhalten.


·Bürgersaal: Ablauf der Ausschreibung, zeitlich festgesetzt, Schreiben an ADD und Kreisverwaltung

Der Vorsitzende informiert darüber, dass die Ausschreibungsunterlagen zum Bürgersaal derzeit in der Vorbereitung sind. Die Ausschreibung soll zu Beginn des nächsten Jahres erfolgen.


·Anschaffung des Defibrillators:

Als Standort des neu anzuschaffenden Defibrillators ist die Geschäftsstelle der VR-Bank in Niersbach vorgesehen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen der Gemeinde und der Bank wurde zwischenzeitlich von der Verbandsgemeinde geprüft. Einwände wurden nicht erhoben.



·Forst: Standortkartierung

Der Termin für die vorgesehene Standortkartierung wurde auf den 12. November, 19:00 Uhr, Bürgersaal in Greverath festgelegt, anschließend erfolgt die Vorstellung der Ergebnisse.



·Forsthaus: Mängelbeseitigung an der Heizungsanlage

Die Heizungsanlage aus dem Jahr 1970 entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen und weist Mängel auf. Es soll zeitnah eine Ausschreibung erfolgen und der Einbau einer neuen Heizungsanlage durchgeführt werden. Eine Besprechung der vorgesehenen Maßnahmen vor Ort hat bereits stattgefunden.



·Abholzung der Bäume am Forsthaus und am Friedhof

Es ist eine Abholzung der nicht mehr standsicheren Bäume am Forsthaus vorgesehen. Ein Termin mit den Forstarbeitern ist in der 42. KW vorgesehen. Wenn die durchzuführenden Fällarbeiten zu riskant sind, werden kurzfristig 3 Holzbearbeitungsbetriebe um Abgabe von Angeboten aufgefordert.


·Heckenschnitt am Friedhof

Beim nächsten Einsatz eines Forstservicebetriebes in der Ortsgemeinde, wird ein Rückschnitt der Hecken am Friedhof durchgeführt.


·Sachbeschädigung Brunnenanlage „Boor“

Der Vorsitzende teilt mit, dass die Sachbeschädigung an der Brunnenanlage zwischenzeitlich aufgeklärt ist.


·Neubaugebiet

Der Vorsitzende berichtet über den Stand des Endausbaus im Neubaugebiet. Mit einer Abrechnung ist für Anfang nächsten Jahres zu rechnen.


·Aktion Blau

Es wurde darauf hingewiesen, dass die Maßnahme (Entfichtung des Bachtales unterhalb des Dreesbrunnens) mit dem damit verbundenen Grundstücksangelegenheiten zeitnah beendet werden soll. Mitarbeiter vom DLR (Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum) haben mit dem Vorsitzenden wegen der weiteren Vorgehensweise einem Besprechungstermin für den 17.10.2014 in Bernkastel-Kues vereinbart.



7.Verschiedenes


·Neubaugebiet „Hinter der Acht“

a) Im Bereich des Wendehammers im Neubaugebiet „Hinter der Acht“ beginnt der Fußweg zur Maareckenstraße. Es wurde angeregt, den steilen Anstieg zum Wendehammer hin, durch das Anschütten von Erdreich flacher zu gestalten. Zwecks Durchführung der Maßnahme, soll die Örtlichkeit mit dem ortsansässigen Baggerunternehmer in Augenschein genommen werden.

b) An der talseitigen Fahrbahnkante des Wendehammer befindet sich eine steile Böschung zum angrenzenden Wiesengelände. Hier soll ein Geländer angebracht werden.


·Gefahrenstelle „Im Spanischen“

Am Rand der Fahrbahn des Weges von der Straße „Im Spanischen“ zum Distrikt „Auf dem neuen Weg“ in Höhe des Wohngebäudes, Im Spanischen 14, befindet sich im Kurvenbereich eine weitere Gefahrenstelle neben der Fahrbahn. Auch diese soll beseitigt werden.


·Leichenhalle Dacheindeckung

Auf der Dachfläche der Leichenhalle haben sich Schiefertafeln gelöst. Der 1. Beigeordnete und der Vorsitzende sollen sich zwecks Befestigung der einzelnen Tafeln mit einem Dachdecker in Verbindung setzen.

Stephan Becker
(Ortsbürgermeister)

Verfasser: Stephan Becker| Online gestellt am 04 Dec 2014 von admin | Kategorie: Aus dem Gemeinderat, Öffentliche Bekanntmachungen - Drucken

Powered by CuteNews

Nächste Veranstaltung

02.04.2017

Frühstück des Musikvereins

9:00-13:00 Uhr | Mehrzweckhalle

Veranstalter: Musikverein

Mehr Infos
Powered by CuteNews

Das Rathaus

Alle Informationen aus dem Amtlichen Bekanntmachungsblatt der VG Wittlich-Land lesen

Hier klicken!