Rückblick auf zurückliegende Aktivitäten in der Ortsgemeinde Niersbach in 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Niersbach und Greverath.

Das Jahr 2020 neigt sich allmählich seinem Ende zu. Grund genug einmal Rückblick auf die Aktivitäten in diesem Jahr zu halten. 

Das Jahr 2020 stand und steht noch ganz im Zeichen der weltweiten Corona-Pandemie, die das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben im ganzen Land stark beeinträchtigt und uns noch fest im Griff hat.

Bedingt durch Corona musste der im Frühjahr geplante Gemeindetag und auch der Seniorentag leider ausfallen. 

Dennoch konnte im ersten Halbjahr die Sanierung der Grillhütte durch den ehrenamtlichen Einsatz von Mitgliedern der AH Heckenland Niersbach abgeschlossen werden. Dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für diese sehr gelungene, arbeitsintensive Sanierungsmaßnahme. 

An der Brücke am Dreesbrunnen in Niersbach wurde der ausgespülte Hang am Dreesbrunnenseitigen Brückenkopf mit Steinen befestigt.

In der Töpferstraße, Auf Birket, der Maareckenstraße und der Straße „Im Spanischen“ in Niersbach wurden die beschädigten Bordsteine saniert. 

Am Panoramaweg wurde das Pflaster im Bereich Hüttenberg, unterhalb des ehemaligen Anwesens Plei und oberhalb der dortigen Treppe zur Töpferstraße hin, ausgebessert. 

In der Maareckenstraße wurde der Gehweg auf einer Länge von ca. 30 m saniert, um ein weiteres Absacken hangseitig zu verhindern.

Im Spanischen wurde um die Skulptur „Sandhoas“ von den Mitgliedern der Projektgruppe Grünpflege eine Bepflanzung mit verschiedenen Blumenzwiebeln vorgenommen. Das Ergebnis wird sich im kommenden Frühjahr zeigen.

Entlang der Mehrzweckhalle konnten die Pflasterarbeiten durch ehrenamtlichen Einsatz von Gemeinderatsmitgliedern und Mitgliedern aller Dorfvereine sowie Bagger-Pitta zum Abschluss gebracht werden und der Bereich hinter der Halle durch Verlegung einer Drainage und einer Abflussleitung trockengelegt werden.

In der Mehrzweckhalle wurde ein WLAN-Anschluss und nebenan im Bürgersaal ein Beamer installiert.

Auf der Rasenfläche hinter Halle und Bürgersaal wurde eine neue Sitzgruppe aufgestellt die größtenteils durch eine großzügige Spende der Organisatorinnen des Kinderkarnevals in Niersbach angeschafft werden konnte.

Der Pavillon vor der Mehrzweckhalle in Niersbach wurde mit Sitzbänken ausgestattet, die durch eine Spende der Vereinigten Volks- und Raiffeisenbank angeschafft werden konnten. Dafür vielen Dank an die Spender.

In Greverath wurde eine Rissesanierung am Fahrbahnbelag der Innerortsstraßen und an den Wirtschaftswegen vorgenommen. 

Im Sommer wurden dann in Greverath die Halbschalen im Bachlauf im Bereich oberhalb und an der Boor vom Schilf- und Krautbewuchs wieder freigelegt.

Zudem wurden durch einen Arbeitseinsatz der Mitglieder der Hedelischgippscha aus Greverath die Plätze am Steinesseberschen und an der Boor gesäubert und der Weg entlang des Bachlaufs von überhängenden Ästen und Gestrüpp befreit.

Dafür herzlichen Dank an alle beteiligten Helfer für ihren ehrenamtlichen und engagierten Einsatz für die Gemeinde.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch beim Seniorenbetreuerinnen-Team, das den Seniorinnen und Senioren im Ort etwas Abwechslung in den Alltag bringen möchte, in diesem Jahr allerdings durch die Corona-Auflagen in seinen Bemühungen ausgebremst wurde.

Bedanken möchte ich mich auch bei unseren Gemeindearbeitern für ihre geleistete Arbeit in der Gemeinde11 und denjenigen, die sich ganz selbstlos und unauffällig für die Ortsgemeinde einsetzen und selbstständig dafür sorgen, dass z. B. jährlich die Weihnachtsbäume im Ort aufgestellt werden, das Kappelchen und die Wegkreuze gepflegt werden.

All diese Aktivitäten zeigen, dass trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen unser gesellschaftliches Miteinander nicht ganz zum Erliegen gekommen ist, auch wenn der aktuelle Lockdown uns noch bis ins neue Jahr hinein begleiten und auf eine harte Probe stellen wird. 

Abschließend will ich es nicht versäumen allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus Niersbach und Greverath trotz Corona ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr zu wünschen.

Bleibt alle gesund und von einer Infektion mit Covid-19 verschont.

Josef Weirich

(Ortsbürgermeister Niersbach)

Seniorenkaffee

Liebe Seniorinnen und Senioren,

2020 neigt sich dem Ende und dieses Jahr konnten wir uns wegen der Pandemie nicht oft treffen. Wie ihr, haben auch wir dies sehr vermisst.

Wir hoffen auf das nächste Jahr und darauf, dass wir wieder einige Aktivitäten zusammen verbringen können. Wie unsere Fahrt mit den Gladbacher Senioren, unser Grillnachmittag, unser Herbstessen, die Weihnachtsfeier und das Weihnachtsessen.

Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gutes Neues Jahr bei Gesundheit und Zufriedenheit.

Euer Seniorenteam

Der Nikolaus in Niersbach

Auch in diesem Jahr besucht der Nikolaus die Kinder aus Niersbach unter Berücksichtigung der aktuellen Coronabedingungen.

Am Nikolausabend kommt er in die Häuser, um den Kindern eine Freude zu bereiten.

Bei Interesse melden sie sich bitte unter der Tel.-Nr. 06575 5161, um einen Termin zu vereinbaren.

Martinsumzug in Niersbach und Greverath

Entgegen unserer ursprünglichen Planung, die Martinsumzüge in Niersbach und Greverath unter Berücksichtigung der gebotenen Abstands- und Hygienevorschriften durchzuführen, können diese Umzüge vor dem Hintergrund der in unserer Region stark angestiegenen Erkrankungsfälle mit Covid-19 und der damit verbundenen Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus nicht stattfinden und werden hiermit abgesagt.

Josef Weirich, Ortsbürgermeister

Neuer Defibrillator-Standort in Niersbach

 

Bedingt durch die Filialschließung der Vereinigten Volks- und Raiffeisenbank ab dem 01. Oktober 2020 wurde ein neuer Standort für den bisher in dieser Filiale untergebrachten Defibrillator notwendig.

Als neuer Standort für den Defibrillator wurde die Mehrzweckhalle gewählt. Dort ist der Defibrillator in einem Gehäuse an der Hallenaußenwand rechts neben dem Eingang ab Samstag, den 26.09.2020, 12:00 Uhr, angebracht und im Notfall für jedermann zugänglich.

 

 

Josef Weirich, Ortsbürgemerister

Pflasterarbeiten entlang der Halle in Niersbach

Die Pflasterarbeiten entlang der Halle wurden am vergangenen Samstag, den 12.09.2020, von Mitgliedern des Gemeinderates und der ortsansässigen Vereine in Eigenleistung in Angriff genommen und aufgrund des zahlreichen Helferzuspruchs zu einem guten Teil erledigt werden. Dennoch konnten die Arbeiten noch nicht beendet werden und werden daher am kommenden Dienstag, den 15.09.2020, ab 18:00 Uhr, fortgesetzt.

Wer an diesem Tag bereit ist zu helfen, ist herzlich dazu eingeladen.

Josef Weirich, Ortsbürgermeister

Neue Sitzgruppe hinter dem Bürgersaal in Niersbach

Bereits seit einigen Wochen steht eine neue Sitzgruppe auf dem Rasen hinter dem Bürgerhaus in Niersbach. Die Kosten für diese Sitzgruppe wurden zum überwiegenden Teil durch eine Geldspende vom Veranstalterteam des Kinderkarnevals der Jahre 2015 bis 2019 in Niersbach gedeckt. Den einzelnen Mitgliedern des Veranstalterteams, die weder namentlich genannt  noch auf einem Foto abgelichtet sein wollen, möchte ich auf diesem Wege herzlich für ihr  Engagement und Ihre großzügige Geldspende danken.  Vielen Dank für Euren beispielhaften Einsatz für die Allgemeinheit innerhalb der Ortsgemeinde.

Josef Weirich, Ortsbürgermeister

Fundsache

Der abgebildete Ring wurde bereits am 16. Juni 2020 in der Nähe der Grill-hütte in Niersbach gefunden. Der / die Verlierer/in kann sich bis zum 6. August 2020 bei mir unter Tel.: 065089177230 melden. Danach erfolgt Abgabe ans zuständige Fundbüro bei der Ver-bandsgemeinde Wittlich-Land.

L 49 – Vollsperrung zwischen Niersbach und Greverath wegen Forstarbeiten


In der Zeit vom 20. Juli 2020, 08.00 Uhr, bis einschließlich 24. Juli 2020, 18.00 Uhr, ist die Landesstraße 49 zwischen Niersbach und Greverath wegen Forstarbeiten für den Verkehr gesperrt.

Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird vor Ort durch die Straßenmeisterei Manderscheid ausgeschildert.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Der LBM Trier bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um ihr Verständnis für die Maßnahme.

L 49 – Vollsperrung zwischen Niersbach und Greverath wegen Forstarbeiten


In der Zeit vom 20. Juli 2020, 08.00 Uhr, bis einschließlich 24. Juli 2020, 18.00 Uhr, ist die Landesstraße 49 zwischen Niersbach und Greverath wegen Forstarbeiten für den Verkehr gesperrt.

Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird vor Ort durch die Straßenmeisterei Manderscheid ausgeschildert.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Der LBM Trier bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um ihr Verständnis für die Maßnahme.

Wetter in Niersbach


WetterOnline
Das Wetter für
Niersbach